Dein Erstgespräch
0228 5344 1759 hallo@katrinlinzbach.de

Über Daria Katrin Linzbach.
Unternehmerin. Coach. Mutter.

Über Daria Katrin Linzbach.
Unternehmerin. Coach. Mutter.

Ich begleite Menschen, die in ihrem Leben etwas verändern und dabei ihrem Herzen folgen möchten.

Mit Kopf und Herz.

Spirituell und Erdverbunden.

Online und Offline.

1:1 und auf Events.

 

Wichtige Stationen auf meinem Weg

1980 wurde ich geboren. Ich wachse mit meinem Bruder und meiner Mutter in Bonn auf

1996 verbringe ich 6 Monate allein in Sydney – eine prägende und aufregende Zeit

1999 mache ich mein Abitur. Endlich. Obwohl ich auf einer Montessori Schule war,
empfand ich Schule als mühsam

2000 verbringe ich ein Jahr in Spanien – teils als Au-Pair, teils als Studentin

2006 beende ich mein Studium als Diplom-Kauffrau und mit dem CEMS MIM Master an der Uni Köln

2009 kündige ich meine Festanstellung in einem internationalen Großkonzern. Ich war in 2 Abteilungen tätig, um letztlich zu erkennen, das diese Welt nicht zu mir passt

2010 gehe ich 850 km auf dem Jakobsweg. Die Erkenntnisse und Erfahrungen haben mein Weltbild grundlegend verändert und mein Interesse an Spiritualität und Energiearbeit geweckt

2011 mache ich mich als Coach selbstständig und starte als Trainerin für Berufsorientierung und Themen zur persönlichen Entwicklung

2012 beende ich offiziell meine Coaching-Ausbildung und starte meinen Blog, der seitdem viele Menschen auf ihrem Weg inspiriert und ermutigt

2013 veröffentliche ich mein erstes Kartenset:Bewusstsein braucht Raum im Alltag” – eine Idee, die ich Schritt für Schritt mit Leben fülle und dabei meiner Intuition folge. Es folgen 2 weitere Kartensets für den Beruf und die Liebe, die die Basis für meinen heutigen Erfolg legen

2014 bin ich in der TV Show “Die Höhle der Löwen” und erkenne: Ich bin nicht nur Coach, sondern vielseitige Unternehmerin. Außerdem startet 2014 die Inspi-Serie. Und ich erhalte meine Einweihung in die Herzmeditation

2015 werde ich Mutter und ich beende meine Ausbildung als Feng Shui Beraterin. Ich verkaufe meine Kartensetkonzepte an den KNAUR Balance Verlag

2016 veröffentliche ich meinen ersten OnlinekursMein erstes Kartenset im Selbstverlag“. Seitdem begleitet ich Selbstständige auch 1:1 bei der Umsetzung ihrer Herzensprojekte.

2017 moderiere ich erste Open Space Events für andere Veranstalter. Außerdem starte ich mein Leben als alleinerziehende Mutter

2018 findet die erste InspiCon statt und ich emfange meinen spirituellen Namen: Daria

2019 findet das 10. InspiEvent statt und ich beende meine Weiterbildung zum spirituellen Berater

Ich bin begeistert von Deiner Arbeit! Du gehst mit Dir selbst aber auch mit der Meinung anderer so respektvoll um, dass mir warm ums Herz wird. (anonym)

So gestalte ich meinen (Berufs-)Alltag

Bei mir gleicht kaum ein Tag dem anderen. Dennoch habe ich Rituale, die mich jeden Tag begleiten: Meditation, Yoga und mein Kaffeeritual am Morgen, mein Waldspaziergang am Mittag und eine warme Mahlzeit, Meditation sowie eine Runde auf der Liegeorthese am Abend

Morgens haben wir Familienzeit. Nach einer intensiven Mondnacht oder an energetisch turbulenten Tagen kann es morgens schonmal länger dauern. Einen Wecker stelle ich mir fast nie. Im Zweifel startet der Morgenkreis ohne meine Tochter :).

Zwischen 9:30 und 10:00 Uhr fange ich an zu arbeiten. An Termintagen arbeite ich mit Kunden, telefoniere mit Kollegen oder führe Erstgespräche. An terminfreien Tagen widme ich mich meinen neuen Produktideen, bereite Veranstaltungen vor, betreibe Marketing oder erledige all die Dinge, die im Unternehmeralltag anfallen.

In der Regel arbeite ich von innen nach außen. Sprich ich spüre erst, was will ich und schaue dann, wie kann ich das umsetzen.

Regelmäßig habe ich so genannte Bummeltage. Das sind Tagen, an denen ich Nichts geregelt bekomme, die für mich aber genau so wichtig sind, wie produktive Tage. Mittlerweile weiß ich deren Wert zu schätzen und kann sie genießen

Der Arbeitstag endet, wenn ich meine Tochter aus der Kita abhole. Abends lese ich ein Buch oder schaue eine Serie. Manchmal treffe ich Freunde. Oder es packt mich die Arbeitslust und ich setze mich nochmal an den Schreibtisch. Doch nur, wenn ich wirklich Lust habe.

Die Art und Weise, wie ich meinen Tag im Detail gestalte, wandelt. Manchmal brauche ich beispielsweise eine ToDo-Liste und Struktur, manchmal arbeite ich nur aus dem Fluss heraus. Es kommt auch vor, dass ich mich von außen leiten lasse und Dinge tue, die nicht zu mir passen. Sobald ich merke, dass es schwer wird, halte ich inne und entscheide neu. 

Das tue ich für meine persönliche Entwicklung

Ich meditiere zwei Mal täglich, um mich zu zentrieren und mit meiner Liebe zu verbinden

Ich habe einen spirituellen Lehrer, der mich immer wieder an meine Aufgabe erinnert und als Spiegel für meine aktuellen Themen dient und eine spirituelle Lehrerin, mit der ich meine Themen dann abarbeite

Ich liebe es, Neues zu lernen – über mich und das Leben. Daher besuche ich regelmäßig Fortbildungen und Seminare zu persönlichen, fachlichen und spirituellen Themen

Ich nehme an Netzwerkveranstaltungen teil, um mich mit Gleichgesinnten auszutauschen und meinen Horitont zu erweitern

Ich praktiziere regelmäßig Yoga und unterstütze meinen Körper mit Entgiftungs- und Mineralisierungskuren, um auch körperlich fit und flexibel zu bleiben

Ich nehme mir regelmäßig digitale Auszeiten, um mich wieder mit der Natur zu verbinden und das Nix tun zu genießen

Dein “Herzens-Vortrag” gestern Abend hat mich sehr berührt und bewegt. Auch wenn die Erkenntnisse für mich nicht neu waren, fand ich die Art und Weise, wie Du sie präsentiert hast, beeindruckend und eben ganz anders! (anonym)

Daran glaube ich 

  • Es gibt mehr, als ich mit meinen 5 Sinnen wahrnehmen kann. Jeder kann lernen, diese unsichtbaren Aspekte für sein Leben zu nutzen
  • Alles hat seinen Sinn. Manchmal braucht es Zeit oder einen Impuls von außen, um ihn zu erkennen
  • Ich trage die Verantwortung für das, was mir im Leben widerfährt. Erst, wenn ich meinen Anteil an den Dingen erkenne, habe ich auch die Macht, mein Leben zu verändern
  • Alles ist möglich – wenn die Zeit dafür reif ist
  • Ich bin ein spirituelles Wesen und mit allem verbunden. Auch, wenn ich das nicht in jedem Moment bewusst wahrnehme

Das ist mir sonst noch wichtig

Meine Tochter. Ich selbst zu sein. Ideen spinnen und umsetzen. Yoga. Meditation. Lesen. Natur + Garten. Kochen + gesunde Ernährung. Liebe. Wertschätzung. Freude + Leidenschaft im Tun. Familie & Freunde. Kollegialer Austausch. Reflexion, Innehalten, Hinterfragen. Zeit für mich. Räume. Rhythmen und Rituale. Vertrauen. Begegnung auf Augenhöhe. Spielen und Fehler machen dürfen. Authentizität. Sinn + Tiefe. Du.

Mehr über mein Leben kannst du hier erfahren

Eigenstimmig Podcast

Im Interview mit Julia spreche ich über:

  • Meine Zeit auf dem Jakobsweg
  • Warum ich nicht mehr an Zufälle glaube
  • Warum ich eine Coachings-ausbildung gemacht habe
  • Wie ich die Idee zum eigenen Kartenspiel hatte und in der Fernsehsendung Die Höhle der Löwen kam
  • Warum jeder Schritt auf dem Weg zum Ziel wichtiger sind als das Ziel selber
  • Was das Inspirationscamp ist und warum mir die Inspicon so wichtig ist

Hier gehts zur Folge 4.6

The Story of my Life

In diesem Interview schreibe ich über meinen Lebensweg – was hat mich motiviert, welche Hindernisse überwunden oder woher bekomme ich meine Energie sind einige Themen.

 

Katrin hat ein besonderes Talent darin, Dinge sehr klar, aber auf sanfte Weise bewusst werden zu lassen. Mit ihrer Hilfe habe ich mich Wünschen genähert, die ich bisher für unrealisierbar gehalten habe und kreative Wege entwickelt, von denen ich überrascht war dass ich sie in mir waren. Wünsche, die mir weit hergeholt erschienen, fingen Schritt für Schritt an, in die Realität zu kommen. Danke Katrin, etwas Größeres gibt es kaum. (M.C.S.)

Du steckt mitten in einer Veränderung und wünschst dir Unterstützung für deine nächsten Schritte?

Vereinbare jetzt deinen Termin zum Erstgerpäch und finde heraus, was genau dich jetzt weiterbringt.

Ich begleite Menschen, die in ihrem Leben etwas verändern
und dabei ihrem Herzen folgen möchten.

Mit Kopf und Herz.

Spirituell und Erdverbunden.

Online und Offline.

1:1 und auf Events.

 

Wichtige Stationen auf meinem Weg im Überblick

  • 1980 wurde ich geboren. Ich wachse mit meinem Bruder und meiner Mutter in Bonn auf
  • 1990 hat man versucht mir Legasthenie anzudichten. Der Glaubenssatz “Ich kann nicht schreiben” begleitet mich durch meine anstrengende und nervige Schulzeit. Dass ich doch Schreiben kann erkenne ich 2012 beim bloggen
  • 1996 verbringe ich 6 Monate allein in Sydney – eine prägende und aufregende Zeit
  • 1999 verbringe ich nach dem Abi ein Jahr in Spanien – teils als Au-Pair, teils als Studentin
  • 2006 beende ich mein Studium als Diplom-Kauffrau und CEMS MIM Master an der Uni Köln
  • 2009 kündige ich meine Festanstellung in einem internationalen Großkonzern. Ich war in 2 Abteilungen tätig, um letztlich zu erkennen, das diese Welt nicht zu mir passt
  • 2010 gehe ich 850 km auf dem Jakobsweg. Die Erkenntnisse und Erfahrungen haben mein Weltbild grundlegend verändert und mein Interesse an Spiritualität und Energiearbeit geweckt
  • 2011 mache ich mich als Coach selbstständig und starte als Trainerin für Berufsorientierung, Selbstmanagement und Konfliktlösung
  • 2012 beende ich offiziell meine Coaching-Ausbildung und starte meinen Blog, der seitdem viele Menschen auf ihrem Weg inspiriert und ermutigt
  • 2013 veröffentliche ich mein erstes Kartenset:Bewusstsein braucht Raum im Alltag” – eine Idee, die ich Schritt für Schritt mit Leben fülle und dabei meiner Intuition folge. Es folgen 2 weitere Kartensets, die die Basis für meinen heutigen Erfolg legen. Ich lerne meinen spirituellen Lehrer kennen
  • 2014 bin ich in der TV Show “Die Höhle der Löwen” und erkenne: Ich bin nicht nur Coach, sondern vielseitige Unternehmerin. Die Inspi-Serie startet. Und ich erhalte meine Einweihung in die Herzmeditation
  • 2015 werde ich Mutter und ich beende meine Ausbildung als Feng Shui Beraterin. Ich verkaufe meine Kartensetkonzepte an den KNAUR Balance Verlag
  • 2016 veröffentliche ich meinen ersten OnlinekursMein erstes Kartenset im Selbstverlag“. Seitdem begleitet ich Selbstständige auch 1:1 bei der Umsetzung ihrer Herzensprojekte.
  • 2017 moderiere ich erste Open Space Events für andere Veranstalter. Außerdem starte ich mein Leben als alleinerziehende Mutter
  • 2018 findet die erste InspiCon statt und ich empfange meinen spirituellen Namen: Daria
  • 2019 findet das 10. InspiEvent statt und ich beende meine Weiterbildung zum spirituellen Berater

Katrin hat ein besonderes Talent darin, Dinge sehr klar, aber auf sanfte Weise bewusst werden zu lassen. Mit ihrer Hilfe habe ich mich Wünschen genähert, die ich bisher für unrealisierbar gehalten habe und kreative Wege entwickelt, von denen ich überrascht war, dass ich sie in mir waren. Wünsche, die mir weit hergeholt erschienen, fingen Schritt für Schritt an, in die Realität zu kommen. Danke Katrin, etwas Größeres gibt es kaum. (M.C.S.)

So gestalte ich meinen (Berufs-)Alltag

  • Bei mir gleicht kaum ein Tag dem anderen. Dennoch habe ich Rituale, die mich jeden Tag begleiten: Meditation, Yoga und mein Kaffeeritual am Morgen, mein Waldspaziergang am Mittag und Meditation sowie eine Runde auf der Liegeorthese am Abend

  • Morgens haben wir Familienzeit. Nach einer intensiven Mondnacht oder an energetisch turbulenten Tagen kann es morgens schonmal länger dauern. Einen Wecker stelle ich mir fast nie. Im Zweifel startet der Morgenkreis ohne meine Tochter :).

  • Zwischen 9:30 und 10:00 Uhr fange ich an zu arbeiten. An Termintagen arbeite ich mit Kunden, telefoniere mit Kollegen oder führe Erstgespräche. An terminfreien Tagen widme ich mich meinen neuen Produktideen, bereite Veranstaltungen vor, betreibe Marketing oder erledige all die Dinge, die im Unternehmeralltag anfallen

  • In der Regel arbeite ich von innen nach außen. Sprich ich spüre erst, was will ich und schaue dann, wie kann ich das umsetzen.

  • Regelmäßig habe ich so genannte Bummeltage. Das sind Tagen, an denen ich Nichts geregelt bekomme. Mittlerweile weiß ich: diese Tage sind für mich genau so wichtig wie produktive Tage

  • Der Arbeitstag endet, wenn ich meine Tochter aus der Kita abhole. Abends lese ich ein Buch oder schaue eine Serie. Manchmal treffe ich Freunde. Oder es packt mich die Arbeitslust und ich setze mich nochmal an den Schreibtisch. Doch nur, wenn ich wirklich Lust habe.

  • Die Art und Weise, wie ich meinen Tag im Detail gestalte, wandelt. Manchmal brauche ich beispielsweise eine ToDo-Liste und Struktur, manchmal arbeite ich nur aus dem Fluss heraus. Es kommt auch vor, dass ich mich von außen leiten lasse und Dinge tue, die nicht zu mir passen. Sobald ich merke, dass es schwer wird, halte ich inne und entscheide neu. 

Ich habe nie für möglich gehalten, mein Leben auf diese Art und Weise zu gestalten und damit auch noch genug Geld zu verdienen, um meine Familie damit zu ernähren. Heute weiß ich: Der Weg ist nicht immer leicht aber es möglich. Dank der liebevollen Unterstützung meiner spirituellen Lehrer habe ich es geschafft, mir mein Wunschleben zu kreieren. Ohne Hexerei und Schoobidoo. Schritt für Schritt.

Wenn auch du spürst, dass es an der Zeit ist, dein Leben so zu gestalten, wie es dir entspricht, vereinbare jetzt deinen Termin zum Erstgespräch. Gemeinsam können wir schauen, was du verändern kannst und wie du es schaffst, das auch umzusetzen.

Das tue ich für mich und meine persönliche Entwicklung

  • Ich praktiziere zwei Mal täglich die Herzmeditation, um mich zu zentrieren und mit meiner Liebe zu verbinden
  • Ich habe einen spirituellen Lehrer, der mich immer wieder an meine Aufgabe erinnert und als Spiegel für meine aktuellen Themen dient und eine spirituelle Lehrerin, mit der ich meine Themen dann abarbeite
  • Ich liebe es, Neues zu lernen – über mich und das Leben. Daher besuche ich regelmäßig Fortbildungen und Seminare zu persönlichen, fachlichen und spirituellen Themen
  • Ich miste regelmäßig aus. Dann darf alter Plunder gehen, Regale und Bilder werden umgeräumt und ich reinige mein Haus energetisch. Das schafft Platz für neue Ideen und Möglichkeiten
  • Ich praktiziere regelmäßig Yoga und unterstütze meinen Körper mit Entgiftungs- und Mineralisierungskuren, um auch körperlich fit und flexibel zu bleiben
  • Ich nehme mir regelmäßig digitale Auszeiten, um mich wieder mit der Natur zu verbinden und das Nix tun zu genießen

Daran glaube ich 

  • Es gibt mehr, als ich mit meinen 5 Sinnen wahrnehmen kann. Jeder kann lernen, diese unsichtbaren Aspekte für sein Leben zu nutzen
  • Alles hat seinen Sinn. Manchmal braucht es Zeit oder einen Impuls von außen, um ihn zu erkennen
  • Ich trage die Verantwortung für das, was mir im Leben widerfährt. Erst, wenn ich meinen Anteil an den Dingen erkenne, habe ich auch die Macht, mein Leben zu verändern
  • Alles ist möglich – wenn die Zeit dafür reif ist
  • Ich bin ein spirituelles Wesen und mit allem verbunden. Auch, wenn ich das nicht in jedem Moment bewusst wahrnehme

Ich bin begeistert von Deiner Arbeit! Du gehst mit Dir selbst aber auch mit der Meinung anderer so respektvoll um, dass mir warm ums Herz wird. (anonym)

Dein “Herzens-Vortrag” gestern Abend hat mich sehr berührt und bewegt. Auch wenn die Erkenntnisse für mich nicht neu waren, fand ich die Art und Weise, wie Du sie präsentiert hast, beeindruckend und eben ganz anders! (anonym)

Das ist mir sonst noch wichtig

Meine Tochter. Ich selbst zu sein. Spiritualität. Ideen spinnen und umsetzen. Yoga. Meditation. Lesen. Natur + Garten. Kochen + gesunde Ernährung. Liebe. Wertschätzung. Freude + Leidenschaft im Tun. Ehrliche Begegnung auf Augenhöhe. Familie + Freunde. Kollegialer Austausch. Reflexion, Innehalten, Hinterfragen. Zeit für mich. Zeit zum Nix tun. Räume. Rhythmen und Rituale. Vertrauen. Experimentieren und Fehler machen dürfen. Authentizität. Sinn + Tiefe. Du.

Mehr über mein Leben kannst du hier erfahren

Eigenstimmig Podcast

Im Interview mit Julia spreche ich über:

  • Meine Zeit auf dem Jakobsweg
  • Warum ich nicht mehr an Zufälle glaube
  • Warum ich meine Coachingsausbildung gemacht habe
  • Wie ich die Idee zum eigenen Kartenspiel hatte und in der Fernsehsendung “Die Höhle der Löwen” kam
  • Warum jeder Schritt auf dem Weg zum Ziel wichtiger sind als das Ziel selber
  • Was das Inspirationscamp ist und warum mir die Inspicon so wichtig ist

Hier gehts zur Folge 4.6

The Story of my Life

In diesem Interview schreibe ich über meinen Lebensweg – was hat mich motiviert, welche Hindernisse überwunden oder woher ich meine Energie bekomme, sind einige Themen.

 

Du steckt mitten in einer Veränderung und wünschst dir Unterstützung für deine nächsten Schritte?

Vereinbare jetzt deinen Termin zum Erstgerpäch und finde heraus, was genau dich jetzt weiterbringt.